Hess
Restaurant Weinstube
Fischerrain 67
97421 Schweinfurt
Tel 09721/18 58 88

geöffnet von Dienstag bis Samstag ab 18.00 Uhr


Bildname

Mousse von der geräucherten Rhönforelle

Zutaten für 4 Personen

Forellen-Mousse


1 geräucherte Forelle (evtl. schon beim Fischhändler filetieren lassen)
100g Crème fraîche
Saft einer halben Zitrone
2 Blatt weiße Gelatine
3 EL geschlagene Sahne
etwas Salz und Pfeffer

Schalottensenfsauce


1 EL scharfer Senf
1 EL Sonnenblumenöl
1 EL Weinessig
4 EL feingeschnittene Schalotten
etwas Zucker und Salz zum Abschmecken

Garnitur

Blattsalate (Radicchio, Kopfsalat, Frisée, Eichblatt)
4 Zitronenspiralen
Dill und geschnittene Schalotten

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Zubereitung

Zunächst die Salate zerpflücken, waschen und abtropfen lassen, die Gelatine kalt einweichen. Die Forelle filetieren und enthäuten, falls das der Händler nicht gemacht hat. Die Filets mit der Küchenmaschine oder mit dem Schneidstab fein pürieren, mit Crème fraiche, dem Zitronensaft und den Gewürzen gut vermengen. Nun die Gelatine auf kleiner Flamme auflösen und schnell mit der Mousse verrühren, die geschlagene Sahne unter die Mousse heben - das macht das Gericht besonders locker. Jetzt 3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Für die Schalottensenfsauce werden alle Zutaten miteinander verrührt und mit Zucker und Salz abgeschmeckt.

Anrichten

Die Salate werden nun auf 4 Teller verteilt und die Senfsauce darüber geträufelt. Einen Eßlöffel in heißes Wasser tauchen und damit von der Mousse Nocken abstechen, auf dem Teller mit den Zitronenspiralen und Schalotten garnieren. Dazu reicht man Toast oder Weißbrot.

 

 

 

 

 

Kürbis - Kartoffelsuppe
Zutaten:

ca. 200g Kürbisfleisch
1Karotte
2 mittlere Kartoffeln
½ Zwiebel
das Weiße von einer kleinen Lauschstange
200ml Sahne
½ Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe
etwas gehackte Petersilie
eine Messerspitze Kümmel
etwas Butter zum andünsten
je eine Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Gemüse putzen und in grobe Würfel schneiden, in Butter andünsten und mit der Brühe auffüllen. Kümmel und Petersilie zufügen und ca. 25 Minuten garkochen. Dann mit einem Pürierstab fein pürieren und mit Sahne verfeinern, mit Salz, Pfeffer, und eventuell etwas gekörnte Brühe abschmecken.

 

zurück zur Startseite